Alle 45 Minuten ist eine Frau häuslicher Gewalt ausgesetzt

IG Metall fordert für Frauen besseren Schutz vor Gewalt

(01.12.2020)

Am Arbeitsplatz wurde jede sechste Frau schon sexuell belästigt.
Petra Deters fordert ein respektvolles und solidarisches Miteinander von Frauen und Männern. Das heißt auch, Grenzen wahrzunehmen und zu akzeptieren.



Häusliche Gewalt ist alltäglich. Die aktuelle Kriminalstatistik des Bundeskriminalamts (BKA) für 2019 zeigt: Statistisch gesehen ist alle 45 Minuten eine Frau gefährlicher Körperverletzung oder Partnerschaftsgewalt ausgesetzt. Es ist zu befürchten, dass durch die Corona-Pandemie häusliche Gewalt weiter zunimmt.

„Diese Zahl ist erschreckend. Es ist wichtig, wachsam zu sein, Betroffene auf Hilfsangebote hinzuweisen und sie zu unterstützen. Wir brauchen aber auch einen deutlichen Ausbau von Schutzräumen. Die Kapazitäten in Frauenhäusern reichen oftmals nicht aus“, sagte (Petra Deters, Stv. Betriebsratsvorsitzende Premium Aerotec GmbH Nordenham (PAG)) auf der Vertrauensleutesitzung am 25.November, aus Anlass des Internationalen Tags zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen am 25. November. In Deutschland, aber auch weltweit, nimmt häusliche Gewalt zu, so dass die Vereinten Nationen von einer „Schattenpandemie“ sprechen.

Die Vertrauensleute von PAG unterstützen die Aktion und machen mit einer Aktion auf die Problematik aufmerksam.