Tarifabschluss aus Nordrhein-Westfalen bernommen

IG Metall Kste und Nordmetall vereinbaren Manahmen zum Schutz von Beschftigung und Einkommen

(24.03.2020) Die Tarifverhandlungen fr die 140.000 Beschftigten der norddeutschen Metall- und Elektroindustrie sind bis Ende des Jahres ausgesetzt worden, um aktuell drngende Themen von Beschftigten und Unternehmen zu regeln. Darauf haben sich IG Metall Kste und Nordmetall angesichts der massiven Auswirkungen der Corona-Krise auf Wirtschaft und Gesellschaft am spten Montagabend (23.3.2020) verstndigt und damit den Tarifabschluss aus Nordrhein-Westfalen bertragen.

"Wir bernehmen in der schweren Krise Verantwortung fr Beschftigte und Unternehmen der Metall- und Elektroindustrie", sagte Daniel Friedrich, Bezirksleiter der IG Metall Kste. "Gemeinsam haben wir Regelungen gefunden, mit denen wir Arbeitspltze sichern, in Hrtefllen Zuzahlungen zum Kurzarbeitergeld ermglichen und mit zustzlichen freien Tagen Eltern helfen, die wegen der Schul- und Kitaschlieungen ihre Kinder Zuhause betreuen mssen. Mit dem Tarifabschluss federn wir als Sozialpartner die Folgen der Corona-Krise fr die Beschftigten wenigstens etwas ab."

Bezirksleiter Friedrich sieht Arbeitgeber und Bundesregierung weiterhin gefordert. "Wir mssen uns auf eine lngere Krise einstellen. Wir brauchen in den Betrieben Vereinbarungen fr Zuzahlungen zum Kurzarbeitergeld und verlangen von der Bundesregierung eine einheitliche Regelung. Der Staat darf die Beschftigten nicht im Regen stehen lassen. Auf bis zu 40 Prozent des Einkommens knnen sie nicht verzichten. Sonst reicht es nicht mehr fr Lebensunterhalt und Mieten. Deshalb mssen Ersparnisse der Arbeitgeber beim Kurzarbeitergeld weitergegeben und so mehr Geld bei Beschftigten ankommen", so der Gewerkschafter.

Die Regelungen im Einzelnen:

Der Tarifvertrag "Zukunft in Arbeit" hat in der Krise 2009/2010 dafr gesorgt, dass es keine Entlassungen gegeben hat. Er wird reaktiviert und den aktuellen Gegebenheiten angepasst. Er regelt u.a. folgende Punkte:

- Um die Einfhrung von Kurzarbeit zu erleichtern, knnen in der Laufzeit des Tarifvertrages die Sonderzahlung von Urlaubs- und Weihnachtsgeld gezwlftelt und dem monatlichen Einkommen hinzugerechnet werden. Dadurch erhht sich das monatliche Kurzarbeitergeld. Dafr erhalten die Beschftigten einen Schutz vor betriebsbedingten Kndigungen.

Der Tarifvertrag tritt sofort in Kraft und kann frhestens zum 31.12. 2020 gekndigt werden.

Ein "Solidartarifvertrag 2020" ergnzt die Regelungen des Tarifvertrages "Zukunft in Arbeit 2020" u.a. um folgende Punkte:

- Zur Verminderung sozialer Hrten insbesondere bei Kurzarbeit wird in jedem Betrieb ein Solidartopf eingerichtet. Der Betrag, der in diesen Topf eingezahlt wird, errechnet sich aus der Anzahl der Beschftigten im Betrieb multipliziert mit 350 Euro. Die konkreten Aufzahlungsmodalitten werden in einer Betriebsvereinbarung geregelt. Nicht verwendete Mittel des Solidartopfes werden an die zum Stichtag 1. Dezember 2020 im Betrieb Beschftigten zu gleichen Teilen ausgezahlt.

- Bei Kinderbetreuungsengpssen im Zuge der Schul- und Kitaschlieungen wird die Mglichkeit, 8 freie Tage statt des tariflichen Zusatzgeldes zu nehmen, auf Eltern von Kindern bis zur Vollendung des 12. Lebensjahres erweitert.
Zustzlich erhalten Beschftigte im Jahr 2020 fr die Betreuung von Kindern nach Abbau von Resturlaub und Plusstunden mindestens fnf freie Tage ohne Anrechnung auf den Urlaub unter Weiterzahlung des Entgeltes.

Alle Regelungen des "Solidartarifvertrag 2020" treten sofort in Kraft. Der Vertrag kann zum 31.12.2020 gekndigt werden.

Die Tarifvertragsparteien verpflichten sich zudem, nach Abklingen der Pandemie die Tarifgesprche zu den in der Tarifrunde 2020 aufgeworfenen Fragen, insbesondere zur betrieblichen Bewltigung der Herausforderungen durch Transformation fortzusetzen.



Druckansicht

Erfolgreich für die Menschen

IG Metall Wesermarsch
An der Gate 9
26954 Nordenham

Telefon: 04731 9519370
Fax: 04731 9519379
wesermarsch@igmetall.de

Montag
10:00 - 12:00 und 14:00 - 16:00

Dienstag bis Donnerstag
9:00 - 12:00 und 14:00 - 16:00

Freitag
9:00 - 12:00
02.07.-13.07. | 14:00
AGA Sitzung

Im Sitzungszimmer bei Kaffee und Keksen treffen sich ehemalige Arbeitnehmer. >>weiter